Layout? Ich hab‘ doch Word

Um ein Layout für Ihr Buch zu erstellen, sollten Sie Ihr Manuskript mit einem Satzprogramm setzen. Unter dem Begriff Setzen verbirgt sich das In-Form-Bringen des geschriebenen Textes in das später gewünschte Layout.

Typografie, Hierarchie, Leer- und Trennzeichen, aber auch grafische Platzierung sind beim Satz zu beachten. Diese Faktoren beeinflussen das Layout Ihres Buches nachhaltig. Und genau hierfür benötigen Sie ein Satzprogramm und nicht Word. Word ist kein Satzprogramm, es ist für Textver- und bearbeitung entwickelt worden. Das es verfügt nur über begrenzte Optionen, um Texte zu gestalten und nur über eine begrenzte Auswahl an Schriftarten. Sie können Bilder im Text kaum kontrollieren, wenn Änderungen am Text vorgenommen werden. Zusätzlich sollten Sie wissen, dass die verschiedenen Versionen von Word untereinander nicht kompatibel sind, sodass ein einmal erstelltes Layout in jeder Word-Version vollkommen anders aussehen kann. Um ein Layout-Programm wie beispielsweise Adobe InDesign nutzen zu können, müssen Sie sich einarbeiten.